Der Film

Claude-Oliver Rudolph als Ario

Der gebürtige Frankfurter studierte Psychologie, Philosophie und Theaterwissenschaften in Bochum und München. Auf der Bühne wie im Film gleichermassen zuhause, war Rudolph zwischen 1979 und 1979 in allen grossen Theaterhäusern Deutschlands zu sehen und spielte ausserdem in Filmen wie Markus Imhoofs RAF-Abrechnung „Die Reise“ (1986), Joseph Vilsmaiers Bestsellerverfilmung „Herbstmilch“ (1988) oder zuletzt in Ralf Huettners Telefonsex-Thriller „Der kalte Finger“ (1996).

Ausserdem zeichnete Claude-Oliver Rudolph auch schon zweimal selbst für einen Kinofilm verantwortlich: Er führte bei dem Rattles-Portrait „The Wonderbeats – Kings of Beat“ (1990) ebenso Regie wie bei der Action-Komödie „Ebbies Bluff“ (1992).