Der Film

Günter Rochrbach – Produzent der Original-Version

Günter Rohrbach war 15 Jahre lang Geschäftsführer der Bavaria Film GmbH, bevor er 1994 zu Senator Film wechselte, wo er bis heute tätig ist. Während seiner Zeit bei der Bavaria entstanden dort viele deutsche Filme von Weltruf, so etwa Rainer Werner Fassbinders „Berlin Alexanderplatz“ (1980), Wolfgang Petersens DAS BOOT (1981) und „Die unendliche Geschichte“ (1983), Helmut Dietls „Schtonk!“ (1991)oder Joseph Vilsmaiers „Stalingrad“ (1992). Bei vielen dieser Filme war Rohrbach auch als Produzent oder Co-Produzent tätig. Günter Rohrbach wurde 1928 in Neunkirchen an der Saar geboren und studierte Germanistik, Philosophie und Psychologie in Bonn, Paris und München sowie Theaterwissenschaften in Köln. Er promovierte und begann dann eine Karriere als Journalist 1957 beim Bonner Generalanzeiger. Später arbeitete er beim Südwestfunk als Filmkritiker und wechselte 1961 zum Westdeutschen Rundfunk, wo er schon bald zum Leiter des Programmbereichs ‚Fernsehspiel, Unterhaltung, Familie‘ aufstieg. 1992 wurde Günter Rohrbach zum Professor an der Münchner Hochschule für Fernsehen und Film ernannt.