Der Film

Heinz Hoenig als Hinrich

Der gelernte Schlosser war 1973 in Berlin als Streetworker der Anti-Drogen-Aktivistengruppe Release tätig, wo er eher zufällig ein Gastspiel von John Allens „Theatre Of All Possibilities“ besuchte. Von der Aufführung höchst angetan, schloss Hoenig sich kurzentschlossen dem Ensemble an und erhielt in Santa Fe (New Mexico) eine umfassende Schauspielausbildung. Nach Deutschland zurückgekehrt, wurde er von Helma Sanders-Brahms am Grips Theater engagiert. Nach einem Part in Reinhard Hauffs „Messer im Kopf“ gelang Heinz Hoenig wie vielen seiner Kollegen mit „DAS BOOT“ 1981 als Funker Hinrich der endgültige Durchbruch. Seither war der robuste Mime im Fernsehen u.a. in Dieter Wedels Mehrteilern „Der grosse Bellheim“ und „Der Schattenmann“ ebenso zu sehen wie im Kino in den Dominik-Graf-Filmen „Die Katze“ (1987), „Tiger, Löwe, Panther“ (1989) und „Die Sieger“ (1993).